kunst-center-berlin
HomeRegistrierungMerkzettel
   
Lot: 108

Hans Jaenisch
(1907 - 1989)
Verehrung
Original Linolschnitt
Maße: 29,7 x 21,0 cm
Datierung: 1980

Dieser Original Linolschnitt von 1950 wurde 1980 nochmals in grüner Färbung abgezogen.
Literatur
Habib (2019), Seite 93 mit Abb.
Gutachten
Gutachten Habib auf Wunsch

Schätzwert: 120,00 Euro

 
Merkzettel

PDF Ausdruck

PDF Ausdruck



 Gebot abgeben
 
Bieternummer:
 
Passwort:
 
Ihr max. Gebot:
Euro
 
 
Sollten Sie noch keine Bieterdaten haben, können Sie sich hier registrieren.
 


Biografische Daten des Künstlers

Hans Jaenisch
1907 - 1989

Hans Jaenisch war ein deutscher Maler Aquarellist und Grafiker. Er wurde am 19. Mai 1907 in Eilenstedt bei Halberstadt geboren. Jaenisch besuchte das Stephaneum in Aschersleben. Im Jahre 1923 kam er nach Berlin und stellte 1927 in Herwarth Waldens Galerie Der Sturm aus. Er war Schüler von Otto Nebel am Bauhaus in Weimar. Stilistisch ist er der abstrakten Richtung zuzuordnen. Für den Sturm entstanden mehrere Arbeiten. Er nahm von 1929 bis 1933 Unterricht an einer Kunstschule und bildete sich, nachdem das nationalsozialistische Regime die Schule geschlossen hatte privat weiter. Im Zweiten Weltkrieg kam er 1940 in Afrika zum Einsatz, und geriet in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Er verbrachte die Jahre 1943 bis 1945 in den Vereinigten Staaten, dann einige Zeit in einem Gefangenenlager in Schottland, wo er ein Maleratelier leitete. Nach der Entlassung aus der Gefangenschaft folgte 1953 die Berufung als Professor an die Hochschule der Bildenden Künste in Berlin, wo er bis 1976 tätig war. Zu seinen Schülern zählten unter anderem Karl-Henning Seemann, Eugen Schönebeck, Günter Thiele, Rolf Fässer, Rainer Fetting und Klaus Lindemann. Der Künstler gehörte mehreren Künstlervereinigungen an, wie der Berliner Secession, der Neuen Gruppe Berlin, der Neuen Gruppe München und dem Bundesverband Bildender Künstler. Zwischen 1966 und 1972 war er Vorstandsmitglied des Deutschen Künstlerbundes. Sein Werk fand internationale Anerkennung und wurde häufig ausgestellt. Jaenisch war mit Roki Reichstein in erster Ehe verheiratet, danach mit Adelheid Raabe (ab 1972) in zweiter Ehe. Im Alter von 82 Jahren verstarb Jaenisch am 6. Juni 1989 auf Amrum.