kunst-center-berlin
HomeRegistrierungMerkzettel

Auguste Herbin
1882 - 1960

Auguste Herbin wurde 1882 bei Cambrai geboren. Er besuchte 1900-1901 die École des Beaux-Arts in Lille, bevor er 1903 nach Paris zog, wo er zunächst impressionistische Bilder malte, bevor er unter den Einfluss der Fauves kam. 1908 lehnte man seine Werke und die von Georges Braque im Salon ab. 1909 zog er ins "Bateau-Lavoir" eienr Künstlergegend, wo auch Gris und Picasso lebte. Ab 1913 finden sich kubistische Tendenz, 1917-1921 abstrakte Formen in seiner Malerei, die sich allmählich in geometrische Formen wandelten. Herbin gehört zu den bedeutenden Kunsttheoretikern seiner Zeit und setzte sich in seinen Schriften mit der Farblehre von Goethe auseinander. Die Museen (Auswahl): Brüssel, Montreal, New York Salomon Guggenheim Museum, Paris, Otterlo Kroller-Müller-Museum, Bochum, Gelsenkirchen, Hannover, Köln, Stuttgart, Ulm und Wuppertal besitzen Werke des Künstlers.

Ansicht

Rasteransicht

Listenansicht
 
Lot: 0 18.000,00 Euro
Merkzetel
PDF Druck
per email senden
Detailansicht
Auguste Herbin
Composition abstraite
Mischtechnik auf Karton
1927
Museales Werk



 
Sie sind bei Ihrer Suche nicht fündig geworden ?
Nutzen Sie unseren Benachrichtigungsdienst um automatisch über neue Objekte von Auguste Herbin informiert zu werden.